1. März 2020 07:47

Chronik

Tödlicher Unfall mit Alkolenker in der Südoststeiermark

Ein 18-Jähriger ist am Samstagabend auf der L247 bei Pirching am Traubenberg im Bezirk Südoststeiermark von einem Auto erfasst worden. Der junge Mann wurde dabei tödlich verletzt. Der 37-jährige Fahrer des Wagens war nach Polizeiangaben leicht alkoholisiert, er dürfte den 18-Jährigen übersehen haben.

Dem tödlichen Unfall war zuvor eine Verkettung unglücklicher Umstände vorausgegangen. Der 18-Jährige war Beifahrer eines 17 Jahre alten Autolenkers. Dieser fuhr gegen 19.20 Uhr auf der L247 Labilltalstraße von Pirching kommend in Richtung Frannach und kollidierte mit einem Reh. Der 17-Jährige hielt daraufhin sein Fahrzeug mit eingeschalteter Warnblinkanlage an, zog sich eine Warnweste an und stieg aus, um nach seinem bei der Kollision verlorenen Kennzeichen zu suchen.

Der 18-Jährige verließ ebenfalls das Auto, allerdings ohne Warnweste. Ein zufällig vorbeikommender Traktorfahrer hielt an und bot seine Hilfe an. Der 18-Jährige, welcher zu diesem Zeitpunkt noch beim Pkw stand, begab sich daraufhin zum Traktor und sprach mit dem Fahrer. Er lehnte die Hilfe ab, drehte sich um und wollte die Straße wieder überqueren.

In diesem Moment fuhr ein 37-jähriger Südoststeirer - der, wie sich später herausstellte, eine leichte Alkoholisierung aufwies - mit seinem Pkw vorbei und erfasste den 18-Jährigen. Dieser wurde auf die Fahrbahn geschleudert und starb trotz Erster-Hilfe-Maßnahmen und Reanimation durch einen alarmierten Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus 12 noch an der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete eine Obduktion des 18-Jährigen sowie die Sicherstellung des Unfallfahrzeuges an.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ