28. Dezember 2018 10:08

Kultur

Ulrike Baumgartner-Gabitzer Vorsitzende des KHM-Kuratoriums

Die scheidende Chefin der Verbund-Übertragungsnetz-Tochter Austrian Power Grid (APG), Ulrike Baumgartner-Gabitzer, leitet ab 1. Jänner das Kuratorium des Museumsverbandes des Kunsthistorischen Museums (KHM). Sie folgt in der Funktion auf Rudolf Ertl. Als neue stellvertretende Vorsitzende fungiert Brigitte Borchhardt-Birbaumer. Neu im Aufsichtsgremium ist etwa der Künstler Erwin Wurm.

Das Kuratorium dient unter anderem als Aufsichtsorgan der KHM-Geschäftsführung, genehmigt alle wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Belange des Museumsverbundes und wird vor jeder Geschäftsführerbestellung angehört. Die kommende Funktionsperiode läuft bis Ende 2023, wie das Kulturministerium der APA am Freitag mitteilte.

Neben Baumgartner-Gabitzer und Wurm wurden mit Gabriela Spiegelfeld, Andreas Brandstetter und Barbara Damböck drei weitere Mitglieder gänzlich neu bestellt. Verlängert wurde neben Borchhardt-Birbaumer auch Thomas Kohlert. Jeweils ein weiteres Mitglied wird vom KHM-Betriebsrat und der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) gestellt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ