29. Dezember 2018 11:18

Chronik

Urlauber mit vermeintlich echter Luftdruckpistole bedroht

Ein Kärntner hat Freitagabend einen deutschen Urlauber, der auf seinem Grundstück ein Auto gewendet hatte, mit einer täuschend echt aussehenden Luftdruckpistole bedroht. Der 24-Jährige flüchtete und rief die Polizei. Diese stellte den 57-jährigen Verdächtigen und fand auch die Waffe bei ihm. Der Mann wurde angezeigt, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten am Samstag mit.

Der Deutsche wollte gegen 18.50 Uhr am Pressegger See in Hermagor sein Auto wenden und geriet dabei auf das Privatgrundstück des 57-Jährigen. Der Eigentümer bemerkte den Urlauber und sprach ihn an. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung wurde der Streit auch handgreiflich. Dann ging der Kärntner in sein Haus und holte die Pistole. Mit dieser bedrohte er den 24-Jährigen. Die alarmierte Polizei nahm den Verdächtigen vorübergehend fest.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ