24. Januar 2020 12:54

Chronik

Vier Tote bei Explosion eines Gas-Lastwagens in Lima

Bei der Explosion eines mit Flüssiggas beladenen Tanklasters sind in Perus Hauptstadt Lima mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, darunter ein neunjähriges Kind. 49 weitere Menschen erlitten bei dem Unglück am Donnerstag im südlichen Viertel Villa El Salvador teils schwerste Verletzungen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. 14 Häuser in der Umgebung wurden komplett zerstört.

Die Explosion ereignete sich kurz vor 7.00 Uhr (Ortszeit, 13.00 Uhr MEZ), während viele Bewohner auf dem Weg in die Arbeit waren. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der Tankwagen über eine Tempohemmschwelle, ein Schlauch löste sich, und es trat Gas aus. Es kam zu einer gewaltigen Explosion, deren Feuerball Menschen und Häuser in der Umgebung erfasste. Die Feuerwehr rückte mit 13 Fahrzeugen an.

Viele der Verletzten erlitten laut Gesundheitsbehörden Verbrennungen an 80 Prozent ihres Körpers, sieben Kinder schwebten noch in Lebensgefahr. Die Behörden riefen zu Blutspenden auf.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ