29. Januar 2020 14:21

Chronik

Vierte Schulschließung wegen Grippe in Tirol

Auch eine vierte Volksschule hat am Mittwoch in Tirol wegen Grippe geschlossen werden müssen. 30 der 48 Schüler der Volksschule Jochberg (Bezirk Kitzbühel) waren erkrankt. Die Schule soll die gesamte restliche Woche geschlossen bleiben, teilte das Land in einer Aussendung mit. Die Eltern der Schüler seien bereits informiert worden, hieß es.

Zuvor musste bereits die Volksschule Pillberg (Bezirk Schwaz) schließen. Dort wird ab Donnerstag bis einschließlich Montag kein Unterricht stattfinden, teilte das Land am Mittwoch mit. 13 der insgesamt 28 Schüler waren an Influenza erkrankt. Am Dienstag mussten zudem bereits die Volksschulen Vomperbach und Schönberg wegen Grippe schließen.

Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber erinnerte an die Wichtigkeit von Hygienemaßnahmen. "Häufiges Händewaschen, also mindestens 20 Sekunden mit Seife unter laufendem Wasser sowie das Husten und Niesen in Taschentücher oder die Ellenbeuge hilft, eine Virenverbreitung über die Handflächen durch Schmierinfektion zu verhindern", so Katzgraber.

Aufgrund der nun bereits vierten Schulschließung innerhalb von zwei Tagen verwies die Impfexpertin der Landessanitätsdirektion Anita Luckner-Hornischer einmal mehr auf die Möglichkeit einer Schutzimpfung. "Für den bestmöglichen Schutz vor Influenza sollte auch jetzt noch eine Grippe-Impfung in Anspruch genommen werden. Die derzeit grassierende Grippewelle kann sich vor allem in Gemeinschaftseinrichtungen schnell verbreiten, wie sich aktuell am Beispiel der Volksschulen Vomperbach, Schönberg und Pillberg zeigt", erklärte Luckner-Hornischer.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ