5. November 2019 11:06

Chronik

Wiener Kindergarten nach Handgranatenfund evakuiert

Auf dem Gelände eines Kindergartens in Wien-Hietzing ist am Montagnachmittag eine Handgranate gefunden worden. Das Kriegsrelikt war in einen Baumstamm eingewachsen. Ein sprengstoffkundiger Polizist stellte fest, dass die Granate noch nicht gezündet hatte, weshalb das gesamte Gelände und ein Nachbargebäude evakuiert wurden. Der Entminungsdienst des Bundesheeres transportierte die Handgranate ab.

Die Leiterin des Kindergartens nahe dem Hütteldorfer Bahnhof fand kurz nach 14.00 Uhr im Garten die im Baumstamm verwachsene Granate und verständigte die Einsatzkräfte. Wie viele Kinder die Betreuungseinrichtung verlassen mussten, ist nicht bekannt.

Der sprengstoffkundige Beamte stellte fest, dass es sich um eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, die möglicherweise noch scharf war. Mitarbeiter des Entminungsdienstes entfernten das Kriegsrelikt. Der Einsatz dauerte rund eineinhalb Stunden.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ