19. Oktober 2019 09:25

Kultur

Wiener Staatsballett zeigt "Juwelen" beim "World Ballet Day"

Am 2. November lässt das Wiener Staatsballett in der Staatsoper die Juwelen von Choreografenlegende George Balanchine leuchten: In einem Abend mit dem Titel "Jewels" sind die 1967 uraufgeführten Werke "Emeralds", "Rubies" und "Diamonds" mit Musik von Faure, Strawinski und Tschaikowsky vereint. Bereits am "World Ballet Day" am 23. Oktober gibt die Compagnie virtuell Einblick in die Probenarbeit.

[object Object]

© APA