22. November 2019 16:03

Politik

Zehntausende protestieren gegen Präsidentenwahl in Algerien

In mehreren Städten Algeriens haben erneut Zehntausende Menschen gegen die Mitte Dezember geplante Präsidentschaftswahl protestiert. Die Menschen richteten sich bei den Demonstrationen am Freitag gegen die Machtelite des Landes, der sie Korruption vorwerfen. In den zur Wahl zugelassenen Kandidaten sehen viele der Demonstranten enge Verbündete der derzeitigen Führung.

Es war der 40. Freitag in Folge, an dem es in der Hauptstadt Algier und weiteren Orten des nordafrikanischen Landes zu Massenprotesten kam. Im April war der langjährige Präsident Abdelaziz Bouteflika zurückgetreten.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ