27. Dezember 2018 10:34

Chronik

Zwei Dutzend Angler vor Estland von Eisscholle gerettet

Gut zwei Dutzend Eisfischer sind in Estland aus der Ostseebucht vor der Hafenstadt Pärnu von einer Scholle gerettet worden. Die 27 Angler waren am zweiten Weihnachtsfeiertag vom Ufer abgeschnitten und saßen zwei Kilometer vor der Küste auf dem Eisstück fest.

In einer Rettungsaktion wurden die Fischer von Einsatzkräften mit Booten wieder an Land gebracht, wie der estnische Rundfunk am Donnerstag berichtete. Verletzte habe es keine gegeben. Eisangeln ist in Estland ein beliebtes Hobby im Winter. Dabei kommt es vor allem in der Tauwetterperiode immer wieder zu solchen Notfällen.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ