30. Januar 2020 07:25

Chronik

Zwei inaktive Satelliten entgehen knapp einer Kollision

Eine von Experten gefürchtete Kollision zweier Satelliten über den USA ist offensichtlich ausgeblieben. Die inaktiven Satelliten IRAS und GGSE-4 hätten sich über der US-Stadt Pittsburgh um nur etwa 47 Meter verfehlt, meldete das US-Unternehmen LeoLabs in der Nacht auf Donnerstag bei Twitter. Es gebe keine Anzeichen auf neuen Weltraumschrott.

LeoLabs hatte die beiden Satelliten seit Montag unter enger Beobachtung gehalten. Der Experimentalsatellit GGSE-4 war demnach 1967 gestartet worden, das Weltraumteleskop IRAS wurde 1983 ins All geschickt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ