29. Dezember 2019 09:06

Chronik

Zwei schwere Verkehrsunfälle in Tirol

Zwei schwere Verkehrsunfälle haben sich nach Angaben der Polizei am Samstag in Tirol ereignet, beide im Bezirk Imst. In Sölden waren nach einem Auffahrunfall fünf Verletzte zu beklagen, in Mieming blieb der schwer betrunkene Lenker eines Pkw, der sich überschlagen hatte, unverletzt.

In Sölden hatte ein 21 Jahre alter Deutscher zu spät bemerkt, dass mehrere Fahrzeuge vor ihm verkehrsbedingt auf der Ötztalstraße angehalten hatten, und fuhr auf die Kolonne auf. In drei dabei stark beschädigten Autos wurden fünf Insassen verletzt.

Mehr als eine Promille Alkohol wurden bei einem 60-jährigen Einheimischen nach einem Unfall in Mieming festgestellt. Er war am Nachmittag von der Mieminger Straße abgekommen, der Pkw geriet über die Straßenböschung auf ein angrenzendes Feld, wo das Fahrzeug nach einem Überschlag auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Am Auto entstand Totalschaden, der Alko-Lenker blieb unverletzt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ