18. Dezember 2018 06:21

Chronik

Zwei syrische Asylwerber bei Überholmanöver in OÖ gestorben

Zwei syrische Asylwerber sind am Montag bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Braunau am Inn ums Leben gekommen. Während eines Überholmanövers stießen der 29-jährige Asylwerber und sein 35-jähriger Beifahrer mit ihrem Pkw seitlich gegen den entgegenkommenden Pkw eines 37-Jährigen aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung. Der 37-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr auf der Mattseer Landesstraße. Laut Polizei setzte der 29-Jährige im Gemeindegebiet von Palting, Ortschaftsbereich Imsee, zum Überholvorgang eines vor ihm fahrenden Kleinbusses an. Der Asylwerber dürfte kurz vor dem Zusammenstoß noch versucht haben, nach links in die angrenzende Wiese auszuweichen. Beide Fahrzeuge wurden in die angrenzende Wiese geschleudert.

Der 35-jährige mitfahrende Asylwerber dürfte sofort nach dem Unfall verstorben sein. Der 29-jährige Lenker des Fahrzeugs starb laut Polizei nach mehr als einstündiger Reanimation. Der 37-jährige Lenker des entgegenkommenden Fahrzeugs wurde mit Verletzungen in das Krankenhaus Braunau eingeliefert. Eine örtliche Umleitung für die Dauer der Sperre von zwei Stunden wurde eingerichtet.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ