27. Oktober 2019 14:50

Chronik

Zwei Tote bei Kollision zweier Pkw in Vorarlberg

Ein schwerer Verkehrsunfall in Schwarzenberg (Bez. Bregenz) hat am Samstag zwei junge Einheimische im Alter von 19 und 21 Jahren das Leben gekostet. Zwei Frauen im Alter von 23 und 16 Jahren erlitten lebensgefährliche bzw. schwere Verletzungen. Der genaue Unfallhergang war am Sonntagnachmittag weiter Gegenstand von Ermittlungen, auch in Bezug auf die Unfallopfer gab es vorerst keine neuen Infos.

Der 19-Jährige lenkte gegen 18.00 Uhr einen Pkw auf der Egger Straße (L26) in Richtung Egg, auf dem Beifahrersitz saß der 21-Jährige, während sich die beiden Frauen den Rücksitz teilten. Kurz vor der Losenbachbrücke geriet der Wagen des 19-Jährigen aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo er im rechten Winkel gegen das Fahrzeug einer Familie aus dem deutschen Landkreis Ravensburg prallte. Der 45-jährige Familienvater, seine 40 Jahre alte Frau sowie die drei Töchter im Alter von acht (Zwillinge) und elf Jahren wurden bei der Kollision leicht verletzt.

Während die beiden jungen Bregenzerwälder noch an Ort und Stelle ihren schweren Verletzungen erlagen, wurden die zwei schwer verletzten Frauen mit Helikoptern ins Krankenhaus geflogen: die 23-Jährige nach Feldkirch, die 16-Jährige nach Dornbirn. Die deutsche Familie wurde ins LKH Bregenz gebracht. Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt und zur Abklärung der Unfallursache sichergestellt. Ein Alko-Test bescheinigte dem 45-Jährigen absolute Nüchternheit.

Die Schwere des Unfalls wurde auch durch die Zahl der Einsatzkräfte deutlich. Rund 40 Personen der Feuerwehr, 25 Sanitäter, drei Notärzte sowie das Kriseninterventionsteam mit zehn Personen gaben ihr Bestes. Auch die Bundespolizei setzte mehrere Streifen ein, zudem standen drei Helikopter bereit.

© APA