26. Dezember 2018 10:00

Chronik

Zwei Touristen in Italien starben an CO-Vergiftung

Zwei französische Touristen sind in einer Berghütte in Norditalien ums Leben gekommen. In beiden Räumen der Unterkunft in einem abgelegenen Ort im Tal Valle Maira in der Provinz Cuneo sei Kohlenmonoxid festgestellt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Einer von zwei Holzöfen sei noch in Betrieb gewesen, als die Feuerwehr- und Rettungskräfte eintrafen und die beiden 57-Jährigen fanden.

Einen anderen Vorfall mit Kohlenmonoxid gab es in der Nähe von Mailand: Dort zogen sich in der Nacht von Montag auf Dienstag mehrere Jugendliche Vergiftungen zu, als sie Weihnachten feierten. Sie hätten den Notarzt alarmiert, als einer aus der Gruppe umgekippt sei, berichtete Ansa. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Kamin im Raum nicht richtig belüftet wurde.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ