22. Dezember 2018 07:53

Chronik

Zwei Vorarlberger Kinder auf Schutzweg von Pkw erfasst

Bei zwei Verkehrsunfällen auf Schutzwegen sind am Freitag in Vorarlberg drei Personen verletzt worden, darunter in Dornbirn zwei Kinder im Alter von zehn und zwölf Jahren. In Schruns (Montafon) wurde eine 19-Jährige von einem Fahrzeug mit so großer Wucht erfasst, dass sie auf eine vier Meter entfernte Wiese geschleudert wurde. Sie erlitt schwere Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Die zwei Kinder wurden gegen 7.00 Uhr von einem 79-jährigen Pkw-Lenker übersehen, als sie im Bereich der Dr.-Anton-Schneider-Straße die Fahrbahn queren wollten. Das zehnjährige Kind wurde vom Auto am linken Bein erfasst, es stürzte auf die Straße. Das zwölfjährige Kind hingegen wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe katapultiert. Beide Kinder wurden ins LKH Dornbirn eingeliefert.

Die 19-Jährige war gegen 20.00 Uhr mit ihrer Mutter und ihrem Bruder im Bereich der Flurstraße unterwegs. Als ein Autolenker vor dem Schutzweg anhielt, trat die 19-Jährige auf die Straße. Der aus der Gegenrichtung kommende Wagen eines 65-Jährigen Mannes bremste jedoch nicht ab. Als die 19-Jährige dies realisierte, versuchte sie noch, dem Auto zu entkommen, wurde aber von dem Pkw erfasst. Die Rettung brachte die 19-Jährige nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins LKH Feldkirch.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ