30. Januar 2020 05:41

Chronik

Zweite Hinrichtung in den USA seit Jahresbeginn

In den USA ist zum zweiten Mal seit Jahresbeginn ein wegen Mordes verurteilter Häftling hingerichtet worden. Im Bundesstaat Georgia wurde am Mittwochabend dem 66-jährigen Donnie Lance die Todesspritze verabreicht, wie die dortigen Behörden mitteilten. Lance war vor mehr als 20 Jahren wegen Mordes an seiner früheren Frau und deren Partner verurteilt worden.

Lance war für schuldig befunden worden, im Jahr 1997 seine frühere Frau durch einen Kopfschuss und deren Freund durch Schläge mit seinem Revolver ermordet zu haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte er seiner Frau vor der Trennung gedroht, er werde sie töten, wenn sie ihn verlasse. Nach der Trennung wiederholte Lance demnach diese Drohungen.

Die Anwälte des Mannes unternahmen im Verlauf der zwei Jahrzehnte wiederholte Versuche, das Leben ihres Mandanten zu retten. Sie forderten erfolglos DNA-Analysen und einen neuen Prozess. Zuletzt hatte am Mittwoch das Oberste Gericht der USA einen Antrag abgelehnt, die Hinrichtung auszusetzen.

Am 15. Jänner war im US-Bundesstaat Texas ein 64-Jähriger exekutiert worden, der wegen Ermordung seiner Ehefrau verurteilt worden war. Im vergangenen Jahr wurden in den USA 22 Menschen hingerichtet, neun von ihnen in Texas.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ