23. Oktober 2019 16:10

Politik

14 tote Rebellen bei Kämpfen mit Polizisten in Burundi

  • In Burundi sind der Polizei zufolge bei Zusammenstößen einer Miliz mit Sicherheitskräften mindestens 14 Kämpfer getötet worden.
  • Die bewaffnete Gruppe sei aus dem Nachbarland Kongo gekommen und habe sich in der Provinz Bubanza im Nordwesten von Burundi Kämpfe mit Polizisten geliefert, sagte Polizeisprecher Moise Nkurunziza am Mittwoch.
  • Im Zuge der Krise haben sich mehrere Oppositionsgruppen gebildet. (c) APA.