17. Dezember 2019 17:56

Politik

20 Verletzte bei Protesten gegen Bodenmarktreform in Kiew

  • In der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat es bei Protesten gegen eine geplante Bodenmarktreform heftige Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben.
  • Zu dem Protest aufgerufen hatten Bauernverbände und -parteien.
  • Polizei und Nationalgarde waren mit etwa 2.500 Sicherheitskräften im Einsatz.
  • 17 Sicherheitskräfte seien verletzt worden, sagte der Polizeichef von Kiew, Andrij Kryschtschenko. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ