8. November 2019 11:31

Chronik

35 Bergleute nach Grubenunglück in Deutschland befreit

  • Nach einer Verpuffung in der Bergbaugrube Teutschenthal im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt sind rund 35 Arbeiter für Stunden in rund 700 Metern Tiefe eingeschlossen gewesen.
  • Zwei von ihnen wurden bei dem Unglück am Freitag verletzt.
  • Nach der Rettung aller Bergleute sollte noch am Freitag die Suche nach der Unglücksursache anlaufen.
  • Heute handelt es sich um ein sogenanntes Versatzbergwerk. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ