21. November 2018 11:09

Chronik

40-Jähriger soll Sohn misshandelt haben: Prozess in Kärnten

  • Wegen fortgesetzter Gewaltausübung hat sich am Mittwoch ein 40-jähriger Mann am Landesgericht Klagenfurt verantworten müssen.
  • Dem gebürtigen Niederösterreicher, der in Kärnten lebt, wird vorgeworfen, seinen kleinen Sohn immer wieder misshandelt zu haben.
  • Der Angeklagte sei öfters aggressiv und grob gegenüber seinem Sohn gewesen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ