31. Dezember 2018 07:19

Politik

Abbau von Russland-Sanktionen bei Durchbruch in Ostukraine

  • Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kann sich einen schrittweisen Abbau der Sanktionen gegen Russland bei "Fortschritten in der Ostukraine" vorstellen, um Bewegung in den festgefahrenen Friedensprozess zu bringen.
  • Ein erster Schritt wäre ein "echter Waffenstillstand in der Ostukraine", sagte Kurz der Düsseldorfer "Rheinischen Post".
  • "Auch Kiew muss ein ernsthaftes Interesse an Fortschritten haben." (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ