4. Mai 2020 14:53

Politik

Anhörung im Assange-Prozess auf September verschoben

  • Die Anhörung zum US-Antrag auf Auslieferung des Wikileaks-Gründers Julian Assange ist auf September verschoben worden.
  • Der Termin war ursprünglich am 18. Mai geplant, aber wegen der Coronavirus-Pandemie nicht mehr haltbar.
  • Der gebürtige Australier sitzt seit etwa einem Jahr im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh.
  • Assange bestreitet die Vorwürfe. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ