12. November 2019 12:21

Politik

Armutskonferenz stellt Forderungen an künftige Regierung

  • Gefordert wurde u.a. ein Bundes-Gesetz zur Absicherung von Menschen mit Behinderungen, eine Anhebung des Existenzminimums und eine Überarbeitung der "Sozialhilfe neu".
  • Mehr finanzielle Mittel für Gewalt-Prävention, konkret 210 Mio. Euro pro Jahr, forderte Maria Rösslhumer vom Verein Autonome österreichische Frauenhäuser. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ