12. November 2019 06:08

Politik

Athen schickte angeblichen IS-Kämpfer in die Türkei zurück

  • Griechenland hat einem angeblichen IS-Kämpfer die Einreise aus der Türkei nach einem außergewöhnlichen Zuständigkeitszwist zwischen Grenzpolizisten verweigert.
  • Die griechische Polizei teilte mit, türkische Polizisten hätten den Mann zunächst auf die griechische Seite des Grenzübergangs von Kastanies/Edirne im Nordosten Griechenlands gebracht. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ