23. November 2018 13:42

Chronik

Bescheid für Wolfsvergrämung in Oberösterreich aufgehoben

  • Das Landesverwaltungsgericht Oberösterreich (LVwG) hat einen Bescheid der Landesregierung, der Maßnahmen zur Vergrämung des Wolfes erlaubt hätte, aufgehoben.
  • Er wurde wegen ungenügender Grundlagen zur neuerlichen Entscheidung zurückverwiesen, wie das Gericht am Freitag in einer Presseausendung mitteilte.
  • Dagegen erhoben Umwelt- beziehungsweise Tierschutzorganisationen Beschwerde beim LVwG. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ