4. Mai 2020 09:20

Sport

BMW will sich nicht auf Zukunft in der DTM festlegen

  • BMW hat nach dem Ausstieg von Audi ein Bekenntnis zur eigenen Zukunft in der DTM vermieden.
  • Man müsse abwarten und sich neue Konzepte überlegen, sagte BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich.
  • Nach der überraschenden Ausstiegsankündigung von Audi zum Jahresende bleibt als Hersteller für 2021 derzeit nur BMW.
  • Fröhlich sieht nun sich und DTM-Boss Gerhard Berger in der Pflicht. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ