28. November 2019 22:41

Kultur

Bravos und Buhs für Kusejs dunkle "Hermannsschlacht"

  • Rund zehn Wochen nach der Eröffnung seiner Intendanz hat Martin Kusej am Donnerstag seine erste Regie als Burgtheaterdirektor auf die Bühne gebracht.
  • Nicht im Teutoburger Wald, sondern in einer von vielen massiven Wellenbrechern aus Beton gebildeten Böschung spielt diese "Hermannsschlacht", mit der Kusej zum Vergleich mit der legendären Inszenierung Claus Peymanns antrat. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ