27. Dezember 2019 10:54

Chronik

Brennstoff-Räumung in Fukushima verzögert sich um Jahre

  • Japans Regierung will die Entsorgung der verbleibenden Brennstäbe aus den beim Atomunglück von Fukushima beschädigten Reaktoren aus Sicherheitsgründen um mehrere Jahre verschieben.
  • Die Betreiberfirma Tepco sei angewiesen worden, ihre Sicherheitsmaßnahmen zu erhöhen, teilte die Regierung in Tokio am Freitag mit.
  • Die abgebrannten Brennelemente im Reaktor 4 sind bereits entfernt worden. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ