10. Januar 2020 14:09

Chronik

Busfahrer in Belgien fuhr nach Messerattacke noch weiter

  • Nachdem ein Unbekannter ihn mit zehn Messerstichen schwer verletzt hat, hat ein Linienbusfahrer in Belgien seine Fahrt noch eine Stunde lang fortgesetzt.
  • Wie die Staatsanwaltschaft in Antwerpen am Freitag mitteilte, hatte der 58-Jährige am Donnerstag in Kontich bei offener Bustür eine Zigarettenpause hinter dem Steuer gemacht, als ein unbekannter Mann hereinstürmte und ihn angriff. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ