23. Oktober 2019 14:02

Politik

Chiles Präsident Piñera lenkt nach Unruhen ein

  • Chiles Staatschef Sebastián Piñera hat auf die mehrtägige Protestwelle mit einem Reformpaket zugunsten der ärmeren Bevölkerungsschichten reagiert.
  • Bei den Unruhen kamen seit Freitag mindestens 18 Menschen um, zuletzt starb ein Kind.
  • Die Protestwelle war durch eine Erhöhung der Preise für U-Bahn- Tickets in der Hauptstadt Santiago de Chile ausgelöst worden. (c) APA.