22. Oktober 2019 17:13

Politik

Chiles Präsident strebt Vorgehen gegen sozialen Aufruhr an

  • Angesichts der Unruhen in Chile strebt Präsident Sebastián Pinera ein parteiübergreifendes Vorgehen zur Beendung der gewalttätigen Proteste an.
  • Pinera kündigte an, er werde sich am Dienstag mit Vertretern der Regierungs- und Oppositionsparteien zusammensetzen, um eine "soziale Übereinkunft" zur Überwindung der Probleme zu finden.
  • Unterdessen stieg die Zahl der Toten laut Regierung auf 15 Menschen. (c) APA.