14. Oktober 2019 10:22

Politik

Debatte über "Wunschwidmungen" im Wiener Rathaus

  • Die Vorwürfe gegen Ex-Mandatar Christoph Chorherr (Grüne) im Zusammenhang mit Spendengeldern für einen wohltätigten Verein und Flächenwidmungen haben am Montag einmal mehr das Wiener Stadtparlament beschäftigt.
  • Die Oppositionsparteien stellten "Wunschwidmungen" für Investoren in den Raum.
  • "Es ist Zeit, aus den Fehlern zu lernen", appellierte Wiederkehr an SPÖ und Grüne. (c) APA.