4. Mai 2020 09:48

Chronik

Deutlich niedrigere Dunkelziffer in zweiter Stichprobe

  • Höchstens 11.000 Corona-Infizierte zusätzlich zu den Erkrankten in Spitälern gab es Ende April in Österreich.
  • Dieses Ergebnis der zweiten repräsentativen Stichprobenuntersuchung stellte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Montag vor.
  • Die erste derartige Studie hatte für Anfang April noch eine maximale Dunkelziffer von rund 60.000 Infizierten in der Bevölkerung über 16 Jahren ausgewiesen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ