20. Oktober 2019 11:19

Chronik

Drei Festnahmen nach Dammbruch in Sibirien

  • Nach dem Dammbruch in einer sibirischen Goldmine mit 15 Toten haben die russischen Behörden am Sonntag drei Verantwortliche der Betreiberfirma festgenommen.
  • Der illegale, zu einer Goldmine gehörende Damm am Fluss Seiba in der Region Krasnojarsk war am Samstag gebrochen.
  • Ein Arbeiter aus der Mine sagte einem Radiosender, die Menschen seien im Schlaf von dem Dammbruch überrascht worden. (c) APA.