21. November 2019 21:18

Chronik

Einweisung für 25-Jährigen nach tödlicher Messerattacke

  • Psychiaterin Adelheid Kastner attestierte dem 25-Jährigen in ihrem Gutachten eine schwerstgradige Störung, weshalb er zum Tatzeitpunkt zurechnungsunfähig gewesen sei.
  • "Bei meiner Untersuchung hat er einfach lauthals gelacht", erzählte Kastner.
  • Dort habe aber niemand seine Krankheit erkannt.
  • "Schizophreniekranke töten, weil sie von Stimmen dazu aufgefordert werden", erklärte Kastner. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ