21. Dezember 2019 08:54

Politik

Elf Tote bei Protesten gegen Einbürgerungsrecht in Indien

  • Am Rande von Protesten gegen die Reform des Einbürgerungsrechts sind in Indien fünf weitere Menschen getötet worden.
  • Vier von ihnen seien nach Zusammenstößen mit der Polizei am Freitag im nordöstlichen Bundesstaat Uttar Pradesh Schussverletzungen erlegen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.
  • Zehn davon seien durch Schüsse getötet worden, sagte der Sprecher.
  • Indien ist mehrheitlich hinduistisch. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ