6. November 2019 05:27

Politik

Erzdiözese Wien investiert in Neubauten

  • Die Erzdiözese Wien kämpft seit Jahren mit sinkenden Mitgliederzahlen, glaubt aber trotzdem an Wachstum: Sie investiert in neue Kirchenräume und -bauten, vor allem in den Stadtentwicklungsgebieten Wiens.
  • Der Fokus liegt dabei nicht auf der "klassischen Kirche", sondern auf kleinen, multifunktionalen Begegnungszentren.
  • Seitens der Erzdiözese werde gerade eine Bebauungsstudie erarbeitet, so Gnilsen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ