1. Januar 2020 13:02

Politik

Estland übernimmt nichtständigen Sitz im UNO-Sicherheitsrat

  • Estland hat am 1. Jänner erstmals einen befristeten Sitz als nichtständiges Mitglied im UNO-Sicherheitsrat übernommen.
  • Staatspräsidentin Kersti Kaljulaid hisste am Mittwoch die Flagge der Vereinten Nationen vor ihrem Amtssitz in Tallinn.
  • Das baltische EU- und NATO-Land mit 1,3 Millionen Einwohnern wird für zwei Jahre im mächtigsten UNO-Gremium sitzen und im Mai 2020 den Vorsitz führen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ