20. November 2019 12:33

Politik

Ex-Konsulatsmitarbeiter in Hongkong wirft China Folter vor

  • Er sei geschlagen, am Schlafen gehindert und in Ketten gelegt worden, um Informationen über führende Aktivisten preiszugeben, sagte der 29-jährige Hongkonger Simon Cheng der BBC und dem "Wall Street Journal".
  • Auch sei er wiederholt zur mutmaßlichen Rolle Großbritanniens bei den Protesten verhört worden.
  • Die ehemalige britische Kronkolonie Hongkong gehört seit 1997 zu China. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ