5. November 2019 11:06

Politik

FPÖ fordert Reduzierung des österreichischen EU-Beitrags

  • FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl verlangte am Dienstag in Hinblick auf den Anstieg des österreichischen EU-Nettobeitrags auf 1,3 Milliarden Euro im Jahr 2018, dass Österreich einen Teil seiner Beiträge einfriere, solange die Türkei weiterhin ein EU-Beitrittskandidat sei.
  • Dies geht aus dem aktuellen Finanzbericht der EU-Kommission für das vergangene Haushaltsjahr hervor. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ