29. April 2020 12:28

Politik

FPÖ sieht "Cyber-Schlepperei" durch Online-Anträge

  • Die FPÖ hat die von der EU-Kommission veröffentlichten Leitlinien zu Asylverfahren während der Coronakrise scharf kritisiert.
  • Der Vorstoß, Asylanträge auch auf elektronischem Weg oder per Post zuzulassen, "widerspricht jeglicher Lebenserfahrung und führt ins 'rechtliche Nirvana'", sagte der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Christian Ries am Mittwoch laut Aussendung. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ