11. Januar 2020 20:06

Politik

Frankreichs Premier macht Teilrückzieher bei Pensionsreform

  • Die französische Regierung ist bereit, vorerst auf den umstrittensten Punkt der geplanten Pensionsreform zu verzichten.
  • Er sei bereit, die Erhöhung des Pensionsantrittsalters auf 64 Jahre aus dem Gesetzesentwurf zu streichen, schrieb Premierminister Edouard Philippe am Samstag an Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände.
  • Die CFDT will nun weiter mit der Regierung verhandeln. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ