16. Januar 2020 07:03

Politik

Freunde von Strache wollten Ibiza-Video kaufen

  • Eine Gruppe Strache-Freunde um einen Salzburger FPÖ-Mann wollte mithilfe von Investoren um 800.000 Euro bis zwei Millionen Euro die Langversion des Ibiza-Videos kaufen.
  • Das berichtet der "Kurier", der sich auf Information der Plattform "EU-Infothek" beruft.
  • Für den Kauf solle ein Treuhandkonto eingerichtet werden. Die vermeintlichen Investoren wollten nicht genannt werden.
  • „Geld für die Herausgabe des Videos hat mein Mandant zu keiner Zeit angeboten“, sagt Straches Anwalt Johann Pauer zum "Kurier".
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ