13. Januar 2020 15:55

Politik

Gelöschte Handydaten: Deutsches Verteidigungsministerium gerät weiter unter Druck

  • Es besteht der Verdacht, dass das Verteidigungsministerium unter der Führung von Ursula von der Leyen rechtswidrige Beraterverträge vergeben habe.
  • Durch einen Bericht an die Abgeordneten des Unterhauses kam heraus, dass die SMS-Kommunikation auf den Diensthandys der damaligen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vollständig gelöscht wurde.
  • In der Ministeriumsspitze war laut Bericht in Vergessenheit geraten, dass von der Leyen über zwei Diensthandys verfügte, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".
  • Können die Handydaten nicht wiederhergestellt werden, sei es für die Abgeordneten kaum möglich, nachzuvollziehen, ob Beweise vernichtet wurden.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ