28. Dezember 2018 09:12

Politik

Hacker veröffentlichen Daten 1.000 geflüchteter Nordkoreaner

  • Nach einem Hackerangriff sind die persönlichen Informationen von fast 1.000 nach Südkorea geflüchteten Nordkoreanern an die Öffentlichkeit gelangt.
  • Die Hacker hätten Zugriff auf die Datenbank einer Flüchtlingsbehörde gehabt, teilte das Wiedervereinigungsministerium in Seoul am Freitag mit.
  • Insgesamt befinden sich derzeit rund 32.000 Nordkoreaner in dem Nachbarland. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ