31. Oktober 2019 18:50

Politik

Insider: Regierungsmitarbeiter per WhatsApp ausgespäht

  • Mehrere hochrangige Regierungsmitarbeiter und Militärs aus mindestens 20 Ländern sind nach Insider-Angaben Ziele von Spionageangriffen unter Zuhilfenahme des Messengerdienstes WhatsApp geworden.
  • Mit einer Spionage-Software konnten demnach die Smartphones der Betroffenen ausgespäht werden.
  • Damit hätten NSO-Kunden die Smartphones von mindestens 1.400 WhatsApp-Nutzern "gehackt". (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ