20. Dezember 2018 04:39

Politik

Interpol-Generalsekretär warnt vor zweiter IS-Terror-Welle

  • Vielen Ländern weltweit könnte nach Einschätzung von Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock eine zweite Welle islamistischen Terrors drohen.
  • "Man könnte das auch Isis 2.0 nennen", warnte Stock am Mittwoch in Paris und nutzte dabei mit "Isis" eine englische Abkürzung für die Terrororganisation Islamischer Staat (IS).
  • Viele würden sich dann hoffentlich in die Gesellschaft integrieren. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ