2. November 2019 17:58

Politik

Italienisches Frachtschiff rettete 200 Migranten vor Libyen

  • Die von Libyen abgefahrenen Menschen wurden in internationalen Gewässern in Sicherheit gebracht, wie die Hilfsorganisation "Alarm Phone" berichtete.
  • 9.648 Migranten sind seit Anfang 2019 in Italien eingetroffen.
  • Das italienische Innenministerium hat inzwischen die Genehmigung für die Landung des deutschen Rettungsschiffes "Alan Kurdi" mit 88 Migranten an Bord im süditalienischen Taranto erteilt. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ