20. Dezember 2018 11:09

Politik

Jemenitin darf ihr todkrankes Kind in den USA besuchen

  • Nach langem Kampf um ein Visum durfte eine Jemenitin in die USA einreisen, um ihren todkranken Sohn wohl ein letztes Mal zu besuchen.
  • Die Mutter des zweijährigen Abdullah erhielt ein spezielles Ausnahmevisum für enge Verwandte von US-Bürgern, wie die Bürgerrechtsorganisation Council on American-Islamic Relations (CAIR) mitteilte.
  • Der Zweijährige liegt mittlerweile im Sterben. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ