26. April 2020 10:26

Politik

Kaiser sieht mehr Bedarf als zugesagte 38 Milliarden

  • Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) geht davon aus, dass die Regierung ihre Krisenhilfe noch deutlich ausweiten wird müssen: "Die 38 Milliarden werden viel zu wenig sein", sagte er am Sonntag in der ORF-"Pressestunde".
  • Aus der Krise wird man sich seiner Meinung nach investieren müssen.
  • Es brauche in der Krise nicht noch mehr Verunsicherung.
  • Nach Wien zieht es Kaiser nicht. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ